Gabriele Mayr

Heilpraktikerin


Mein Berufsleben begann ich als Beamtin. Ein schwerer Autounfall im Jahr 1989 warf mich auf mich selbst zurück. Ich überdachte mein Leben und stellte fest, daß ich gerne mit Menschen arbeiten wollte.


Nach meiner Genesung arbeitete ich viele Jahre in der Begleitung schwerstbehinderter Menschen. In dieser Zeit unternahm ich auch lange Reisen nach Asien, Südamerika und Afrika. Die Begegnung mit fremden Kulturen, deren unterschiedlichen Religionen und Weltanschauungen und der Einblick in einen zum Teil ganz anderen Umgang mit Gesundheit, Krankheit, Leben und Tod haben meine Sicht auf die Welt und die Menschen grundlegend verändert. Mit nach Hause brachte ich die Erkenntnis, dass die Art und Weise, wie wir die Welt sehen und uns in ihr begreifen, entscheidenden Einfluss auf Glück oder Unglück und Krankheit oder Gesundheit für jeden von uns hat.


1999 begann ich eine zweijährige Vollzeit-Ausbildung zur Heilpraktikerin, die ich 2001 mit der Zulassung beim Gesundheitsamt abschloß. Die ganzheitliche Sichtweise der Naturheilkunde fesselte mich sofort. Ich erlernte viele unterschiedliche Therapieformen. Die klassischen Naturheilverfahren bilden seitdem eine Grundlage meiner Arbeit (z.B. Homöopathie, Phytotherapie, Spagyrik, Akupressur, diätische Verfahren, Entgiftung, Ausleitungsverfahren u.v.m.). Außerdem haben mich unterschiedliche Methoden der Kinesiologie, die Psycho-Kinesiologie, die pränatale Psychotherapie sowie die Arbeit mit Systemaufstellungen nachhaltig geprägt.


Ich durfte selbst erleben,

- wie tiefgreifend und dauerhaft die Psycho-Kinesiologie mich und andere heilte.

- wie wichtig und wertvoll es ist, im Familiensystem am richtigen Platz zu stehen und welche Erleichterung es sein kann, aus den Verstrickungen der Familie "entlassen" zu werden.

- welch großes Potential in der eigenen frühen Geschichte gebunden ist und wie wertvoll es ist, der "Grundmelodie unserer Persönlichkeit" zu lauschen, sie zu begreifen, ein tiefes Verständnis für sich selbst zu entwickeln und zu erleben, daß neue Erfahrungen neue Verhaltensweisen ermöglichen.


So entwickelte sich meine ganz eigene Art zu arbeiten. Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen lerne ich ständig weiter und integriere neues Wissen.


Als Mutter von drei Kindern liegt mir auch die Frauen- und Kinderheilkunde besonders am Herzen. Dabei reicht mein Spektrum von der Behandlung organischer Beschwerden bis zu psychischen Problemen wie Erschöpfungszuständen oder Schulschwierigkeiten (z.B. ADHS, Lese-Rechtschreib-Schwäche).


Meine Angebote:

- Naturheilkundliche Behandlungen

- Psychotherapeutische Wochenendseminare

- Aus- und Weiterbildungen


Mitgliedschaften:

BDHN (Bund Deutscher Heilpraktiker und Naturheilkundiger)

DGfS (Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen)


Zusammenfassung meiner Fortbildungen.pdf





Joachim Stangl

Heilpraktiker


Nach der Ausbildung als Einzelhandelskaufmann arbeitete ich viele Jahre in der Betreuung und Pflege schwerstbehinderter Menschen.


Mitte der 90er Jahre brachten mich eigene gesundheitliche Probleme auf eine unfreiwillige  jahrelangen Odyssee. Nach vielen Arztbesuchen kam die Hilfe schließlich von unerwarteter und unbekannter Seite: Die Behandlung durch eine Heilpraktikerin machte mich rasch schmerzfrei – ich war gleichermaßen irritiert wie begeistert. Also versuchte ich, dieser merkwürdigen Sache ganz genau auf den Grund zu gehen. Ich belegte Kurs um Kurs, lernte immer mehr und verstand immer tiefer.

So eröffnete sich eine neue berufliche Perspektive: 2001 legte ich die Heilpraktikerprüfung ab. Viele verschiedene Fortbildungen brachten neue Erkenntnisse und Sichtweisen mit sich. Über die Jahre kristallisierte sich heraus, welche Methoden ich tatsächlich nutzen will und wie ich sinnvoll miteinander kombinieren kann. Ich denke systemisch, nehme also Sie als Person, die Menschen um Sie herum und die Umwelt, in der Sie leben, in den Blick.


Die Kinesiologie ist für mich zum zentralen Handwerkszeug geworden, das ich bei allen Patienten zur Diagnostik wie auch zur Therapie einsetze. Als Heilpraktiker, der selbst auch Musiker ist, praktiziere ich auch Musik-Kinesiologie. Diese Behandlung empfehle ich Musikern, die unter Lampenfieber oder anderen Streßformen leiden oder die Blockaden in Ihrer musikalischen Entwicklung aus dem Weg räumen wollen.


Den Ausgleich zur Arbeit als Heilpraktiker bringen mir ein erwachsener Sohn, meine drei Kinder im Schulalter, handwerkliches Arbeiten und natürlich die Musik.



 

  Willkommen          Wir          Methoden           Gebühren          Kurse           Kontakt          Anfahrt          Impressum